Notbetreuung

Verordnung des TMASGFF vom 18. April 2020 über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2
Aktualisierung der Regelungen über die Notbetreuung in Schulen, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege nach § 43 SGB VIII: Ausführende Hinweise zur Notbetreuung

Wir versuchen allen Eltern unserer Schule, die eine Notbetreuung brauchen, diese zu ermöglichen. Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht unangekündigt in die Schule. Es gibt seit dem 16.03.20 einen Antrag für die Notbetreuung, den Sie uns im Vorfeld ausfüllen müssen:

Antrag Notfallbetreuung Gruppe B

Antrag_Notfallbetreuung_Gruppe_A_plus

Antrag_Notfallbetreuung_Gruppe_A

Im Moment haben wir über 30 angemeldete Kinder in der Notbetreuung. 10 Kinder dürfen maximal in einer Gruppe sein.

Seit dem 11.05.2020 beliefert uns Sodexo wieder. Vergessen Sie bitte nicht, das Essen rechtzeitig zu bestellen.

Ihr Kind kann an den Aufgaben aus der Cloud in der Notbetreuung arbeiten. (Geben Sie dazu bitte alle notwendigen Materialien mit in die Schule.)

Seit dem 11.05.20 wird die Notbetreuung ausschließlich durch den Hort abgesichert. Die Hortner*innen unterstützen Ihre Kinder nach besten Kräften bei den Schulaufgaben.

Bitte geben Sie Ihrem Kind einen gut sitzenden Mund-Nasen-Schutz mit in die Schule. Diesen muss Ihr Kind tragen, wenn es sich im Schulhaus bewegt oder ein Sicherheitsabstand von 1.50 m zu anderen Personen nicht sicher eingehalten werden kann.

Unser Schulhaus darf von Dritten nicht mehr betreten werden! Verabschieden Sie Ihr Kind bitte vor dem Schulgebäude und rufen Sie die Nummer vom Hort an, wenn Sie Ihr Kind wieder abholen wollen. Die Hortner*innen schicken Ihr Kind nach Blickkontakt zu Ihnen an den Haupteingang. Den Schulhof dürfen Sie mit Mund-Nasen-Schutz zum Abholen betreten.